Wer seid ihr eigentlich?

Wir sind ein kleiner gemeinnützig angelegter Theaterverein, der (leider) ohne festen Auftritts- und Probenort Berlin unsicher macht. Wir konzentrieren uns auf Spaß und schauspielerische Verwirklichung, sowie Weiterbildung durch Workshops, Theaterproduktionen, gemeinsame Unternehmungen aller Art und vieles mehr.

Was macht ihr eigentlich?

Wir spielen eine größere Produktion pro Jahr (Siehe: Es war einmal…) und wählen dafür gemeinsam ein Stück, eine Vorlage oder ein Thema aus und legen los. Wir treffen uns einmal wöchentlich und egal ob Neuling oder alter Hase: jedes Mitglied darf mitgestalten. (siehe: Aktuelle Projekte)

Kann ich bei euch mitspielen?

Grundsätzlich freuen wir uns immer über neue Kontakte und Mitglieder. Für die aktuelle Saison (Herbst 2019 bis Herbst 2020) haben wir aber bereits soviele Anfragen, dass wir leider vorläufig keine neuen Mitspieler*innen mehr aufnehmen können. Wir hoffen, ihr versteht das.

Warum „aToc“?

Der Toc ist ein Element der Pantomime und benennt jene Kontraktion der Muskulatur, mit der eine Bewegung sichtbar abgeschlossen wird. Die Bewegung läuft nicht einfach aus, sondern wird durch eine Art „Ruck“ beendet, sodass sie eine klare Strukturierung erhält. Mit dem Toc beschäftigten wir uns ausführlich bei unserem ersten Zusammentreffen beim Pantomimeworkshop – genau genommen ist er das Erste, was wir gemeinsam geprobt haben. Und weil der Toc in der Gründungsgeschichte unserer Theatergruppe eine so große Rolle gespielt hat, beschlossen wir, ihn in unseren Namen aufzunehmen.

Die Redewendung ad hoc widerum bedeutet so viel wie: spontan, improvisiert. Dinge, die ad hoc passieren, sind nicht geplant, sondern müssen spontan gestaltet werden, wie es auf der Bühne oft der Fall ist. Nicht nur beim Improvisationstheater, auch im gemeinsamen Spiel eines Stückes, das immer und immer wieder geprobt wird, gibt es oft Situationen, in denen etwas nicht nach Plan läuft und improvisiert werden muss.

Und da durch diese Spontanität oft erst Leben in das Spiel kommt, entschieden wir uns für den Namen aToc.

 
 

Und das sind wir im Einzelnen:

Vorstand von Theater aToc:

Jonas Pietsch (1. Vorsitz), Julia Pietsch (stellvertr. Vorsitz), Mandy Pazzig (Kassenführung), Stephan Kowalik und Dennis Thamm (Beisitzer)

Wir danken unseren famosen ehemaligen Mitspieler*innen:

Vera, Luisa, Marylin, Frank, Regine, Anne K., Maria, Franz, Martin, Jan, Robin, Jana L., Sam, Anke, Raffael, Valeria, Marie M., Paul